ClaasColoplastContinentalElectroluxMärklinMANOTTOPriceWaterhouseCoopersSIXTStarbucksZDF

Korea, Republik

finetext Übersetzungen GmbH - Übersetzung - Land Korea, Republik

Die Amtsprache in der Republik Korea ist Koreanisch. In dem ostasiatischen Land mit einer Gesamtfläche von 99.392 km² leben ca. 48,6 Millionen Einwohner. Alleine in der Hauptstadt Seoul leben über 10,3 Millionen Menschen.
Sollten Sie eine Übersetzung in die koreanische Sprache benötigen, rufen Sie uns gerne an, oder mailen Sie uns Ihre Anfrage zu.

Länderinformationen:

Ländername
Republik Korea / Daehan Minguk

Klima
Vier ausgeprägte Jahreszeiten: Juni bis August feuchtheiß, Dezember bis Februar trocken und kalt, Frühjahr und Herbst gemäßigt.

Lage
Südlicher Teil der koreanischen Halbinsel, Grenze zwischen Süd- und Nordkorea: etwa 38. Breitengrad

Landesfläche
99.600 Quadratkilometer

Bevölkerung
47,3 Millionen Einwohner, jährliches Wachstum: 0,4% (2005)

Landessprache
Koreanisch

Religionen / Kirchen
Buddhisten (10,7 Millionen), Protestanten (8,6 Millionen), Katholiken (5,1 Millionen)

Nationaltag
15. August, Unabhängigkeitstag

Unabhängigkeit
15. August 1948

Staats-/Regierungsform
Republik mit Präsidialverfassung, nur eingeschränkte Selbstverwaltung der Kommunen und Provinzen

Nationalhymne:

1.
Donghae mulgwa Baekdusani mareugo daltorok
haneunimi bouhasa urinara manse

Refrain: mugunghwa samcheolli hwaryeogangsan
Daehan saram Daehaneuro giri bojeonhase

2.
Namsan wie jeo sonamu cheolgabeul dureundeut
baram seori bulbyeonhameun uri gisangilse

3.
gaeul haneul gonghwalhande nopgo gureum eopsi
balgeun dareun uri gaseum ilpyeondansimilse

4.
i gisanggwa i mameuro chungseongeul dahayeo
goerouna jeulgeouna nara saranghase

Deutsche Übersetzung

1.
Bis das Ostmeer ausdörrt und der Baekdusan-Berg abgetragen ist, möge Gott Korea schützen.

Refrain: Wir Koreaner werden immer wachen über unser Land mit seinen Flüssen und herrlichen Bergen, auf denen die Sharonsrose blüht.

2.
Wie die wetterfeste Kiefer auf dem Namsan-Berg, wie die unveränderbare Stimme des Windes so sei unser Wesen, fest und unbeugbar.

3.
Wir bleiben treu wie die Unendlichkeit, wie die Reinheit und Weite des Herbsthimmels, wie der klare Schein des Mondes.

4.
Mit diesem Wesen und ergebenem Herzen wollen wir unser Vaterland lieben in der Not ebenso wie in Zeiten des Glücks.