ClaasColoplastContinentalElectroluxMärklinMANOTTOPriceWaterhouseCoopersSIXTStarbucksZDF

Luxemburg

finetext Übersetzungen GmbH - Übersetzung - Land Luxemburg

Die Amtssprachen in Luxemburg sind Luxemburgisch, Französisch und Deutsch. In dem westeuropäischen Land mit einer Gesamtfläche von 2.586 km² leben ca. 474.000 Einwohner. Alleine in der Hauptstadt Luxemburg leben über 78.300 Menschen.
Sollten Sie eine Übersetzung in die französische oder Sprache benötigen, rufen Sie uns gerne an, oder mailen Sie uns Ihre Anfrage zu.

Länderinformationen:

Ländername
Großherzogtum Luxemburg / Grand-Duché du Luxembourg / Lëtzebuerg

Klima
gemäßigt mit maritimen Einflüssen, die das Wetter bestimmen. Die Luft ist meist mild und feucht; jährliche Niederschlagsmenge 782,2 mm; Temperaturen im Jahresmittel 9° C, im Januar 0,8° C, im Juli 17,5°C.

Lage
6°31’ östl. Länge, 49°26’ nördl. Breite
Geographische Grenzen: belgische Ardennen, Eifel, Mosel, Sauer und Our, Lothringer Becken.

Landesfläche
Luxemburg ist mit einer Fläche von 2.586 qkm nach Malta der kleinste Staat der Europäischen Union (EU), 14 qkm größer als das Saarland.

Hauptstadt
Luxemburg (ca. 76.600 Einwohner)

Bevölkerung
459.500, davon 277.700 Luxemburger. Der Anteil der Ausländer ist mit 39,6% der höchste innerhalb der EU. In Luxemburg leben 67.800 Portugiesen, 22.900 Franzosen, 18.800 Italiener, 16.100 Belgier, 10.400 Deutsche. Dazu kommen täglich über 122.530 Pendler (davon aus B 33.014 , D 23.8686 und F 64.411.). Bevölkerungsdichte: 170,6 Einwohner je qkm.

Landessprache
ist Lëtzebuergisch (Gesetz vom 24.02.1984). Als Amtssprachen fungieren Letzebuergisch, Französisch und Deutsch, Unterrichtssprache im Kindergarten ist Letzebuergisch, in der Grundschule Deutsch, in der Oberschule überwiegend Französisch

Religionen / Kirchen
Römisch-katholisch ca. 98%, protestantisch ca. 1,2%, Juden (0,25%), Muslime (0,1%)

Nationaltag
23. Juni (offizieller Geburtstag des Großherzogs [eigentlich 16.04.1955], wird seit Großherzogin Charlotte [23.01.1896-01.07.1985] im Juni begangen)

Staats-/Regierungsform
parlamentarische Demokratie in der Form einer konstitutionellen Erbmonarchie

Nationalhymne:

(1)
Wou d'Uelzécht durech d'Wisen zéit,
Duurch d'Fielsen d'Sauer brécht,
Wou d'Rief laanscht d'Musel dofteg bléit,
Den Himmel Wäin ons mécht:
Dat as onst Land, fir dat mer géif
Heinidden alles won,
Ons Hemechtsland dat mir so déif
An onsen Hierzer dron.
Ons Hemechtsland dat mir so déif
An onsen Hierzer dron.
(2)
An sengem donkle Bëscherkranz,
Vum Fridde stëll bewaacht,
Sou ouni Pronk an deire Glanz
Gemittlech léif et laacht;
Säi Vollek frou sech soë kann,
An 't si keng eidel Dreem:
Wéi wunnt et sech sou heemlech dran,
Wéi as 't sou gutt doheem!
(3)
Gesank, Gesank vu Bierg an Dall
Der Äärd, déi äis gedron;
D'Léift huet en treie Widderhall
A jidder Broscht gedon;
Fir, d'Hemecht ass keng Weis ze schéin;
All Wuert, dat vun er klénkt,
Gräift äis an d' Séil wéi Himmelstéin
An d'A wéi Feier blénkt
(4)
O Du do uewen, deem séng Hand
Duurch d'Welt d'Natioune leet,
Behitt du d'Lëtzebuerger Land
Vum frieme Joch a Leed;
Du hues ons all als Kanner schon
De fräie Geescht jo ginn,
Looss viru blénken d'Fräiheetssonn,
Déi mir so laang gesinn!
Looss viru blénken d'Fräiheetssonn,
Déi mir so laang gesinn!
Englische Übersetzung
Where the Alzette flows through the meadows,
The Sura breaks through the crags.
Where the vine fragrant grows along the Moselle,
The sky promises us wine:
There lies the land for which we willingly
Dare everything down here.
Our Homeland which we so deeply
Carry in our hearts.
O Thou above, Whose powerful hand
Leads the nations through the world,
Protect the Luxembourg land
From foreign yoke and threat.
As children Thou already instilled in us all
The spirit of freedom.
Let freedom's sun, which we have known for so long,
Shine for evermore.

Deutsche Übersetzung

Wo die Alzette durch die Wiesen zieht,
durch die Felsen die Sauer bricht,
wo die Rebe entlang der Mosel duftig blüht,
der Himmel Wein uns macht,
das ist unser Land, für das wir würden
hier unten alles wagen,
unser Heimatland, das wir so tief
in unseren Herzen tragen.

In seinem dunklen Waldeskranz,
vom Frieden still bewacht,
so ohne Prunk und teurem Glanz,
gemütlich lieb es lacht,
sein Volk froh sich sagen kann,
und es sind keine leeren Träume,
wie wohnt es sich so heimelig drin,
wie ist es so gut zu Haus.

Gesang, Gesang von Berg und Tal,
der Erde, die uns getragen.
Die Liebe hat einen treuen Widerhall
in jeder Brust getragen,
für die Heimat ist keine Weise zu schön
jedes Wort, das von ihr klingt,
greift uns in die Seele wie Himmelstöne
und das Auge wie Feuer blinkt.

O Du da oben, dem dessen Hand
durch die Welt die Nationen leitet,
behüte du das Luxemburgische Land
vom fremden Joch und Leid.
Du hast uns allen als Kinder schon
den freien Geist ja gegeben.
Laß weiter blinken die Freiheitssonne,
die wir so lange gesehen.