ClaasColoplastContinentalElectroluxMärklinMANOTTOPriceWaterhouseCoopersSIXTStarbucksZDF

Monaco

finetext Übersetzungen GmbH - Übersetzung - Land Monaco

Die Amtssprache in Monaco ist Französisch. In dem westeuropäischen Stadtstaat mit einer Gesamtfläche von 1,95 km² leben ca. 33.300 Einwohner.
Sollten Sie eine Übersetzung in die französische Sprache benötigen, rufen Sie uns gerne an, oder mailen Sie uns Ihre Anfrage zu.

Länderinformationen:

Ländername
Fürstentum Monaco (Principauté de Monaco)

Klima
Mediterran mit heißem Sommer und mildem Winter.
Jährl. Durchschnittstemperatur: 16 °C

Landesfläche
195 ha (= 1,95 qkm), davon 40 ha durch Landgewinnung. Zweitkleinster unabhängiger Staat (nach dem Vatikan). Ausdehnung Ost-West 3 km, Nord-Süd 300-1000 m.

Hauptstadt
Monaco; Monaco besteht aus vier baulich miteinander verwachsenen Stadtbezirken (arrondissements): Stadt Monaco (Monaco-Ville mit Stammsitz der Fürsten Grimaldi von Monaco (Stadtschloss)), Monte-Carlo (Spielkasino), La Condamine (Hafen), Fontieille (Industrien)

Bevölkerung
33.293 (Juli 2000) , davon: 14.500 Franzosen, 6.500 Monegassen, 5.000 Italiener, 1.000 Deutsche

Landessprache
Französisch (Amtssprache) und Monegassisch
(lokaler, dem Italienischen verwandter Dialekt)

Religionen / Kirchen
römisch-katholische Staatskirche; Sitz des Erzbischofs, Religionsfreiheit in Verfassung garantiert

Nationaltag
19. November (Namenstag des Fürsten Rainier III.) St. Rainier

Staats-/Regierungsform
Konstitutionelle Erbmonarchie mit eingeschränkter Souveränität
Wirtschafts- und Währungsunion mit Frankreich (Euro)

Nationalhymne:

Despoei tugiù sciü d'u nostru paise -
Se ride au ventu, u meme pavayùn -
Despoei tugiù a curù russa e gianca -
E stà l'emblema, d'a nostra libertà -
Grandi e i piciui, l'an sempre respetà -
N'amu ch'üna tradiçiùn -
N'amu ch'üna religiùn -
Amu avüu per u nostr'unù -
I memi Prìncipi tugiù -
E ren nun ne scangerà -
Tantu ch'u suriyu lüjerà -
Diu sempre n'agiüterà -
E ren nun ne scangerà -

Deutsche Übersetzung

Fürstentum Monaco, mein Vaterland,
O welche Fülle hat Gott auf Dich verwendet.
Der Himmel stets klar, das Ufer stets blühend,
Dein Fürst wird mehr als ein König geliebt.
Tapfere Kameraden der Zivilgarde,
Lasst uns stets der Stimme unseres Kommandanten gehorchen.
Folgen wir stets unserem alten Banner,
Die Trommel schlägt, marschieren wir voran.
Ja, Monaco hat stets Tapfere gekannt,
Wir alle sind ihre würdigen Abkömmlinge.
Und zu keiner Zeit sind wir Sklaven gewesen,
Von uns weit entfernt haben Tyrannen regiert.
Dass der Name unseres Prinzen voller Milde
In tausend und abertausend Gesängen gefeiert werde!
Und wenn wir zu seinem Schutz auch alle unser Leben geben,
So werden's unsere Kinder dann besser ausfechten.