ClaasColoplastContinentalElectroluxMärklinMANOTTOPriceWaterhouseCoopersSIXTStarbucksZDF

Kurdisch

Die kurdischen Sprachen gehören zu der nordwest-iranischen Gruppe der indoeuropäischen Sprachfamilie.

Kurdisch wird heutzutage in Irak, Iran, Syrien, Türkei, Libanon, Armenien, Kirgisien, Kasachstan, Turkmenien und in vielen europäischen Ländern von ca. 30 – 35 Millionen Kurden gesprochen.

Das Kurdische zeigt ausgeprägte Sprachgrenzen zu anderen Sprachen.

Es ist umringt von Sprechern von Turksprachen und Arabisch.

Lediglich das Persische als weitere Nachbarsprache ist verwandt mit dem Kurdischen, allerdings durch eine klare Sprachgrenze geteilt.

Durch rezente Migrationen gibt es auch zahlreiche Sprecher kurdischer Sprachen in Westeuropa, vor allem in Deutschland.

Die Gruppe der kurdischen Sprachen besteht aus den miteinander eng verwandten Einzelsprachen Kurmandschi (Kurmandschi (kurdisch Kurmancî oder Kurdmancî) ist die am weitesten verbreitete kurdische Sprache, die in der Türkei, Syrien, Irak und in Iran, sowie in Armenien, Libanon und in einigen ehemaligen Sowjetrepubliken gesprochen wird.

Unter den Kurdologen ist für Kurmandschi auch die Bezeichnung Nordkurdisch geläufig), Kelhuri und Sorani.

Insgesamt gesehen gibt es – wie in anderen Sprachen auch – viele Mundarten, die sich von Region zu Region und von Stamm zu Stamm unterscheiden.

Die kurdische Sprache hat 4 Dialekte:
Kurmancî, Soranî, Zazakî (Dimilî) und Goranî.

Die Schriftsprache wird mit drei verschiedenen Schriftzeichen geschrieben, mit lateinischen Buchstaben, mit arabischen Schriftzeichen und mit kyrilischen Buchstaben.

Die Kurden in Syrien und in der Türkei schreiben mit Lateinisch, in Iran und Irak Arabisch und Kurden in der ehemaligen Sowjetunion zum Teil Kyrilisch.


Professionelle Übersetzungen von Muttersprachlern für Ihr Unternehmen

Sie suchen für Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation muttersprachliche und diplomierte Übersetzer, die Ihre Texte in die Sprache Kurdisch übersetzen?
Dann haben Sie mit der finetext Übersetzungen GmbH den richtigen Ansprechpartner gefunden!
Wir verfügen über langjährige Erfahrungen im Bereich der Planung und Durchführung jeder Art von qualitativ hochwertigen Übersetzungen.
Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine Mail mit Ihrem Anliegen.


Helfen Sie uns bei der Verbesserung der finetext Datenbanken

Obwohl die finetext GmbH ein kommerzielles Übersetzungsunternehmen darstellt, sehen wir die Informationsbereiche unserer Internetseiten als ein „Open Source-Projekt“ an.

Einer der Grundpfeiler der „Open Source-Bewegung“ ist die Mitarbeit von freiwilligen Helfern.

Die Aktualisierung und Übersetzung der finetext Informationsbereiche ist sehr aufwändig und Sie können dabei auf mehrerlei Arten mithelfen.

Das Redaktions-Team sucht ständig Helfer in den folgenden Bereichen:

• Verfassen oder Aktualisieren von ganzen Inhalten oder Textsegmenten;
• Editieren von ganzen Inhalten oder Textsegmenten.

Falls Ihnen genug Zeit zur Verfügung steht, können Sie gerne ein ganzes Kapitel neu schreiben oder aktualisieren.
Neue Ideen zur Verbesserung des Inhaltes sind uns immer willkommen.

Die Redaktion übernimmt keine Haftung für die Richtigkeit der angebotenen Informationen.

Sollten Sie fehlerhafte Informationen, Links oder Kontaktadressen feststellen, benachrichtigen Sie uns bitte.

Bitte benachrichtigen Sie uns auch, wenn Sie „nur“ einen Tippfehler finden, den wir beseitigen können!

Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, werden wir unser bestes geben, um Ihre Belange zu klären.

Wir setzen uns mit Ihnen so schnell wie möglich in Verbindung.